Christian Schloyer (c) privat

Donnerstag, 01.03.2018 um 19:30 Uhr
Jump ´n‘ Run
Lyrik-Video-Sound-Performance mit Christian Schloyer

In seinem neuen Lyrikband “Jump ‘n’ run” greift Christian Schloyer auf die Welt der Computerspiele zu und lotst das „lesende Subjekt“ von level zu level, die Gedichtstrophen sind über Leitern und Treppen grafisch verbunden. Irr- und Umwege sind nicht auszuschließen. Insgesamt 64 levels in acht Spielewelten gilt es für den  „Player One“ zu bewältigen, von der „Testumgebung im Himmel“ bis zur „Verbrannten Erde“. Dann heißt es: „Game over“. Fortgeschrittene können die Lektüre über QR-Codes mit Sound anreichern. Folgerichtig wird Christian Schloyer seinen Lyrikband in Form einer Video-Sound-Performance präsentieren.
Christian Schloyer, geboren 1976 in Erlangen, ist Lyriker, Sound-Writer, , Klang- und Konzept-Künstler, Prosa-Autor und freier Werbetexter. Er veröffentlichte bereits die Gedichtbände „spiel · ur · meere“ (kookbooks 2007) und panik · blüten“ (Poetenladen 2012) und erhielt u.a. den Leonce- und Lena-Preis und den Bayerischen Kunstförderpreis. Zuletzt war er Stadtschreiber in Tübingen. Darüber hinaus initiierte er in Nürnberg die Textwerkstatt „Wortwerk“ und organisiert die „Nürnberger Lyriknacht“.
Im Rahmen der Fortbildung „Lyrikwoche“ in Zusammenarbeit mit der Bayerischen Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung

Seite in Sozialen Netzwerken teilen: