Harald Grill und Tsvetanka Elenkova werden zusammen mit weiteren Kollegen über Europa und seine Literaturen diskutieren

Donnerstag, 09.06.2016 um 19:30 Uhr
Literatur als europäische Muttersprache: Begegnung mit AutorInnen aus neun Ländern
Lesungen und Gespräche mit Harald Grill, Tsvetanka Elenkova, Vladimir Đurišić, Christian Schloyer, Tristan Marquardt, Roland Reichen und Birger Emanuelsen

Auf Einladung des europäischen Literaturnetzwerks CROWD - Creating Other Ways of Dissemination, und dessen Mitorganisator lettrétage, Literaturhaus Berlin-Kreuzberg, machen sich 100 AutorInnen aus insgesamt 15 europäischen Ländern auf den Weg durch Europa. Das Projekt OMNIBUS startet im Mai 2016 in Finnland und endet im August in Zypern.
Die Tour führt die AutorInnen sowohl in städtische als auch ländliche Regionen Europas. Die auf der gesamten Strecke stattfindenden Lesungen, Diskussionen und Workshops ermöglichen einen intensiven Dialog zwischen den AutorInnen und dem Publikum vor Ort.
OMNIBUS macht mit acht Autoren an Bord auch im Literaturhaus Oberpfalz Station. Die Teilnehmer treffen in Sulzbach-Rosenberg auf Harald Grill (Wald /Cham), der 2014 und 2015 in den Balkanländern unterwegs war, und die Lyriker Tristan Marquardt (München) und Christian Schloyer (Nürnberg), zwei wichtige Stimmen der aktuellen Lyrikszene. Ein erstes Lese- und Gesprächspodium mit Harald Grill, Tsvetanka Elenkova (Bulgarien) und Vladimir Đurišić (Montenegro), wird sich um die aktuelle Situation im südöstlichen Europa drehen. In einem zweiten Veranstaltungsteil lesen Christian Schloyer und Tristan Marquardt zusammen mit Roland Reichen (Schweiz) und Birger Emanuelsen (Norwegen). Die vier werden sich über ihre Erfahrungen mit alternativen Präsentationsformen und -orten für Literaturveranstaltungen austauschen.
In der Pause gibt es bei Wein, Bier und Snacks für alle Besucher die Gelegenheit zum Austausch mit den europäischen Gästen.
Der Eintritt ist frei.
In Kooperation mit dem europäischen Literaturnetzwerk CROWD - Creating Other Ways of Dissemination im Rahmen der Autorenlesebusreise OMNIBUS.
Mit freundlicher Unterstützung des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, des Creative Europe Programms der Europäischen Union, der Kulturstiftung des Bundes, der Norwegisch-Deutschen Willy-Brandt-Stiftung, des Eesti Kultuurkapitals und NORLA.

Seite in Sozialen Netzwerken teilen: